Posts Tagged ‘junepa’

Bericht von der Rheinmetall-Blockade

Donnerstag, Juni 1st, 2017

Am 15. Mai haben wir mit 60 Menschen zwei Rheinmetall-Fabriken in Unterlüß blockiert. Rheinmetall ist das größte Rüstungsunternehmen mit Sitz in Deutschland und hat zwei Fabriken in Unterlüß, in denen Waffen/Munition und Landsysteme/Panzer hergestellt werden.

Rund um die Aktion gab es ein Camp, auf dem wir uns vorbereitet haben. Weil das Camp in der Mitte des Ortes auf dem Dorfplatz lag, gab es die Möglichkeit mit Anwohner_innen ins Gespräch zu kommen. Am Sonntag, parallel zur Aktionsvorbereitung, gab es einen Friedensgottesdienst, ein gemeinsames Essen und einen Spaziergang zu den Fabriken. Dieser wurde von der Hamburger Initiative gegen Rüstungsexporte organisiert.

Am nächsten Morgen haben wir uns von verschiedenen Orten aus in Kleingruppen auf den Weg zu einigen Toren und Zufahrtsstraßen der beiden Fabriken gemacht. Dabei sind wir an mehreren Stellen auf die Polizei getroffen, viele Polizeiketten konnten jedoch durchflossen werden. Die Tore konnten durch Sitzblockaden und durch ein Tripod, ein 3 Meter hohes Holzgestell versperrt werden. Dadurch wurde der Betriebsablauf erheblich gestört. (mehr …)

Rheinmetall-Blockade

Mittwoch, Mai 3rd, 2017

Waffenproduktion? Blockieren!

Wir werden am 15. Mai 2017 die Rheinmetall-Fabrik in Unterlüß (bei Celle) blockieren.

Bei Rheinmetall in Unterlüß, dem größten Waffenproduzenten in Deutschland, werden Waffen, Munition und sogenannte Landsysteme (Panzer etc.) hergestellt, die dann in Kriegsgebiete und Krisenregionen geliefert werden – auch an menschenrechtsverachtende Staaten. Damit trägt Rheinmetall dazu bei, dass Kriege und gewaltvolle Konflikte anhalten.

(mehr …)

Aktuelle Infos zur Büchel Blockade:

Montag, März 27th, 2017

Friedensaktivisten sitzen vor dem Lutzerather Tor des Fliegerhorstes in Büchel.Ab 6 Uhr heute morgen haben 2o Aktivist_innen die Tore des Atomwaffenlagers in Büchel blockiert. Ein Tor wurde geräumt, 8 Menschen bekamen einen Platzverweis. Es gab ein großes Polizeiaufgebot. Die Abschlussaktion vor dem Haupttor wurde eingekesselt und 6 Leute sind seit dem in Gewahrsam.

PM: Blockade des Atomwaffenlagers in Büchel

Montag, März 27th, 2017

Pressemitteilung

Büchel, 27.03.2017

  1. März: Blockade am Atombombenstützpunkt Büchel zum Beginn von UN-Atomwaffenverbots-Verhandlungen

Am Montag, den 27. März, blockieren Aktivist_innen den Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Dort sind die 20 Atombomben stationiert, die der Bundeswehr im Rahmen der nuklearen Teilhabe der NATO zugeordnet sind. Regelmäßig finden dort Übungen zum völkerrechtswidrigen Einsatz der Atomwaffen statt.

Am selben Tag beginnen bei den Vereinten Nationen in New York Verhandlungen zu einem weltweiten Verbot dieser Massenvernichtungswaffen. Allerdings boykottiert die Bundesregierung diese Verhandlungen trotz ihres im Koalitionsvertrag festgehaltenen Bekenntnisses zu einer „atomwaffenfreien Welt“.

(mehr …)

JunepA Rheinmetall Blockade

Donnerstag, März 9th, 2017
13. Mai 2017bis15. Mai 2017

Waffen-Aktion

Bericht vom Bundestreffen

Montag, Februar 20th, 2017

Bundestreffen 03.-05.Februar 2017 in Witzenhausen
Das erste JunepA-Bundestreffen im neuen Jahr fand in der Kleinstadt Witzenhausen statt.
Im Transition-Town-Haus konnten wir uns gemütlich am Kamin auf Sofas fläzen und dort in aller Ruhe plenieren.
Da wir bestes Wetter hatten, haben einige Menschen nachmittags einen schönen Spaziergang durch die Umgebung gemacht. In der Zeit haben andere ein leckeres Essen zusammengemanscht aus sehr gesundem Solawi-Gemüse und Essen aus vorangegangenen Aus-der-Tonne-Rettungsaktionen in mehr als ausreichender Menge.
In den zwei Tagen besprachen wir alles Mögliche zu den Regionalgruppen, zu kommenden und vergangenen Aktionen, Repression, Internetpräsenz und dem Strukturtreffen.
(mehr …)

Bericht vom Bundestreffen

Montag, Dezember 5th, 2016

JunepA-Bundestreffen vom 25.-27. November 2016 in Weiterstadt

MovingForwardAm letzten Novemberwochenende kamen wir wieder zum JunepA-Bundestreffen zusammen – dieses Mal für unsere Verhältnisse fast schon im Süden: in Weiterstadt bei Darmstadt nämlich. In einer großen WG wurden wir freundlich aufgenommen und fanden genug Schlafplätze und Essen; zweiteres dank vorangegangener Aus-der-Tonne-Rettungsaktionen in mehr als ausreichender Menge. Aus Gemüse, Nudeln und Brötchen zauberten wir uns dann verschiedenste Gerichte höchst kulinarischer vegan-vegetarischer Güte…

Im Laufe der zwei Tage besprachen wir alles mögliche zu den Regionalgruppen, zu vergangenen und zukünftigen Aktionen, unseren Kommunikationsstrukturen und zur Webpräsenz. Die ersten Punkte flutschten zügig durch unser Plenum, bis doch intensivere und an anderer Stelle weiterzuführende Diskussionen aufkamen. Nachfolgend die wichtigsten Punkte in aller Kürze: (mehr …)

Blockade des Vattenfall-Besucherzentrums Berlin Mitte!

Dienstag, März 15th, 2016

Vattenfall8lowresSeit heute Mittag, 12 Uhr, blockieren wir das Besucherzentrum des Kohlekonzerns Vattenfall in Berlin!

Vattenfall betreibt in der Lausitz 4 Braunkohletagebaue und 3 Großkraftwerke, und treibt damit massiv die globale Erwärmung voran. Nähere inhaltliche Hintergründe zu unserer Aktion findet ihr hier.

Pressemitteilung hier.

Wir wollen mit unserer Aktion auf die Ende-Gelände-Massenblockaden hinweisen, die von 13.-16. Mai in der Lausitz stattfinden. Der Kohleabbau soll aktiv blockiert werden.

Die Aktion am Besucherzentrum läuft gerade – kommt vorbei! Direkt am U-Bhf. Naturkundemuseum, Chausseestraße Ecke Zinnowitzer Straße.

Mehr Bilder auf unserem Flickr-Account.

Ende Gelände kommt – der Aufruf!

Samstag, Februar 6th, 2016

Pfingsten 2016 geht die Ende-Gelände-Kampagne ins Lausitzer-Braunkohlerevier – zusammen mit hunderten anderen werden wir die Kohleförderung im zweitgrößten Fördergebiet der BRD blockieren! Untenstehend findet ihr den Aufruf des Ende Gelände Bündnisses

 

Wir sind das Investitionsrisiko!
Kohlebaggerstoppen – Klima schützen

Ende Gelände in der Lausitz:
Klimagerechtigkeit in Aktion!

(mehr …)

Einladung zum Bundestreffen in Hamburg

Sonntag, Januar 10th, 2016

Action!Zum Anfang des neuen Jahres treffen wir uns mal wieder alle zu einem Bundestreffen. Dieses Mal wollen wir am 27. Februar in Hamburg das kommende Jahr planen. Dazu gehört vor allem die Aktion von Ende Gelände im Mai, an der wir uns aktiv beteiligen und ob wir wieder eine Aktion in Büchel machen.
Wie jedes Mal geht es uns auch, um vergangene Aktionen sowohl regional als auch bundesweit. Obwohl viele von uns schon mehr als zwei Jahre lang gemeinsam aktiv sind, wollen wir dieses mal darüber diskutieren, wie wir einiges noch besser gestalten/machen können.
Neben all den Orgakrams haben wir immer viel Spaß zusammen, kochen gemeinsam und lassen gerne noch den Abend zusammen ausklingen.

(mehr …)