Wie unterstützen?

Eine Prozesskampagne wie unsere, die den langen Weg durch die Instanzen gehen will, braucht einen langen Atem. Aber auch viel Unterstützung! Wenn ihr Lust habt, uns in irgendeiner Form unter die Arme zu greifen, schreibt uns gerne (PGP-Schlüssel).

Wir würden uns zum Beispiel sehr über alles Folgende freuen:

  • Menschen, die zu unseren Gerichtsterminen kommen
  • Menschen, die über uns berichten (fragt uns gerne an, falls wir euch dafür Texte liefern sollen!)
  • Schlafplätze wärend der Gerichtstermine (sowohl das Landgericht als auch das Oberlandesgericht sind in Koblenz)
  • Räume (möglichst kostenlos), in denen wir uns vorbereiten und Veranstaltungen machen können (bundesweit)
  • Moderationsmaterial
  • Geld (s.u.)
  • Menschen, die Aktionen gegen Atomwaffen organisieren
  • Mentale Unterstützung, z.B. mit einer netten Mail
  • Flyer verteilen (wenn ihr welche haben wollt, schreibt uns einfach eine Mail: widerspruch-atomwaffen@riseup.net)
  • Menschen, die unsere Social-Media-Kanäle weiterverbreiten (Twitter, Facebook, Flickr)
  • Und wer mag, kann natürlich auch in die Kampagne selbst mit einsteigen und die Prozesse in der Vorbereitung, der Pressearbeit etc. begleiten!
  • Infoveranstaltungen organisieren (wir kommen auch gerne als Referent_innen)

Alle Spenden bitte auf das folgende Spendenkonto:

Kontoinhaber*in: KURVE Wustrow
Verwendungszweck: Widerspruch
IBAN: DE23 4306 0967 2041 6468 01
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS Gemeinschaftsbank

Sagt es weiter – helft uns, die Prozesskampagne bekannt zu machen, kommt zu den Gerichtsprozessen, organisiert weiteren Widerstand gegen Atomwaffen oder spendet Zeit, Geld oder Begeisterung für unsere Kampagne!


Hier geht’s zu den anderen Beiträgen:

Aktuelles
Was bisher geschah
Texte der Angeklagten aus dem Gerichtssaal