Claras Haftantritt

Clara Tempel hat am 21.03.2019 ihre #haftgegenatomwaffen im Gefängnis Hildesheim angetreten. Sie wurde von über 100 Menschen vor dem Haupttor der JVA verabschiedet.

Nach einem gemeinsamen Frühstück auf der #Mahnwache wurde Clara von ihren Unterstützer*innen an das Haupttor der Justizvollzugsanstalt Hildesheim begleitet. Gemeinsam fordern sie: „Atomwaffen abschaffen!“
Noch bis zu ihrer Entlassung am 28.03. werden die Menschen auf der Mahnwache direkt vor dem Gefängnis bleiben um gemeinsam zu zeigen: „Clara steht nicht alleine! Der Widerstand gegen Krieg und Atomwaffen ist vielfältig und bunt.“

Ein Kommentar:

  1. Claras Aktion ist ganz schön ; speziell medienwirksam . Nur dürfte es der Waffen – Industrie egal sein . Deutschland hat zwar eine “ mächtige “ Frau Dr. Merkel ( Physik ) , aber dennoch ist Deutschland keine Veto – Macht ; also ist Weltpolitik nicht möglich !

    Zudem hatte die promovierte Frau Merkel für das atomare Endlager Gorleben auch keine Lösung ! Im Physik – Studium ist auch Atomstrahlung drin !! Sie wäre somit eine Expertin ; welche sogar regiert !
    …. regiert sie wirklich ; oder eher die Wirtschaft ???

    Letztlich wird die Atompolitik politisch entschieden und nicht durch sogenannte Experten !

    Nur durch Wahlen kann man Politik ändern ; aber die
    meisten Deutschen wählen mit 30 – 35 % weiterhin
    die C – Parteien ….
    Statt Demos sollten die Leute eher Grün wählen ….

    Zudem verkauft Deutschland die 120 mm – Kanone , Getriebe und Motor nach Israel ; für den “ israelischen “ Panzer …

    Dennoch viel Glück den Aktivisten !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.