Bericht vom Bundestreffen

MovingForwardWir haben uns am 11. Juni in Göttingen getroffen, um mal wieder in Ruhe, fernab von lauschenden Polizist_innen und trommelnden Aktivist_innen über alles Wichtige zu sprechen.
Dieses Mal waren wir nicht so viele wie beim letzten Bundestreffen, trotzdem gab es angeregte Diskussionen und viele neue Ideen.

Ein großer Punkt, den wir besprochen haben, waren laufende Verfahren gegen uns. Für viele Aktionen kommen langsam Briefe von Polizei und Staatsanwaltschaft an. Am 6. Juli findet sogar der erste “JunepA-Gerichtsprozess” statt – also die erste Verhandlung wegen einer JunepA-Aktion.

Außerdem haben wir wie immer über unseren Internetauftritt gesprochen. Es könnte sein, dass wir irgendwann demnächst eine neue Website bekommen – seid gespannt!

Natürlich haben wir auch die nächsten Aktionen geplant. Vor allem die Blockade am 12. September am Atomwaffenlager Büchel. Aber wir haben auch schon ein bisschen weiter gedacht: Im November wollen wir uns in irgendeiner Form an den Aktionen von TTIP GAME OVER beteiligen und nächstes Jahr soll es eine Aktion gegen Waffen geben.

Mit einer Ideensammlung über neue Aktionsideen, einem Blick auf unseren aktuellen Kontostand und der Planung des nächsten Bundestreffens ist der Tag dann langsam zuende gegangen.
Am Sonntag hatten wir noch ein Büchel-AG-Treffen und haben noch ein bisschen Internet-Skillsharing gemacht, bis sich dann auch die letzten auf den Weg nach Hause gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.