G7-Gipfel: Wir brauchen eure Unterstützung!

g7Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, ist die AG Elmau von JunepA Teil vom Aktionsbündnis Stop G7 Elmau. Dieses Bündnis (das heißt auch Menschen von uns) bereiten seit einigen Monaten mit wahnsinnig viel Motivation und Kraft- und Zeiteinsatz die Proteste gegen den G7-Gipfel (6.-8. Juni) in Elmau vor.

Wir von JunepA konzentrieren uns vor allem auf die Blockade, mit der wir den reibungslosen Ablauf des Treffens stören wollen. Zusätzlich zu der Blockade wird es auch Demos und einen Alternativ-Gipfel geben, die den Protest in diesen Tagen sehr vielfältig machen werden, doch wir legen vor allem Wert darauf, eine direkte, eingreifende Aktion zu machen, um klar zu zeigen, dass wir nicht tatenlos mit ansehen werden, wie ein paar Wenige über den Rest der Welt entscheiden wollen.

Mit dem Widerstand gegen den G7-Gipfel in Elmau haben wir uns ein ziemlich großes Projekt vorgenommen. Denn nicht nur wir Aktivist_innen bereiten uns auf die Tage im Juni vor, sondern auch die Polizei trifft seit vielen Monaten Vorbereitungen vor Ort. Mit Campverboten, riesigen Zäunen und Sperrzonen versuchen Politiker_innen und Polizei uns davon abzuhalten, deutlich zu machen, dass wir dieses Treffen so nicht wollen.

Wie Ihr euch vielleicht denken könnt, lassen wir uns von so etwas nicht abschrecken. Aber wir müssen uns natürlich überlegen, wie wir es trotzdem schaffen können, eine erfolgreiche Aktion zu machen. Die naheliegendste Antwort auf diese Frage ist:

Wir brauchen viele Menschen!

Menschen, die sich entschlossen den scheinbar Mächtigen dieser Welt oder ihrem delikaten Essen in den Weg setzen und die Lust haben, sich gemeinsam mit uns aktiv an den Protesten zu beteiligen.

Im Moment sind wir noch eine ziemlich kleine Gruppe von jungen Menschen und wir würden uns freuen, wenn es noch viele andere junge Menschen gäbe, die sich uns anschließen und Teil der großen Blockadeaktion gegen den G7-Gipfel sein wollen. Wenn wir genug Menschen finden, dann können wir gemeinsame Anfahrten organisieren und uns zu einer Bezugsgruppe für die Blockade zusammenschließen.

Wir von JunepA warten nur darauf, dass wir unsere Organisations-Mühlen anschmeißen und mit vielen jungen, motivierten Menschen nach Bayern fahren können. Ganz egal, ob Du dir jetzt Gedanken machst, ob das wirklich was für Dich ist, ob Du irgendwie anders unterstützen willst oder ob Du dir tatsächlich vorstellen kannst, im Juni mit uns zu blockieren: Melde Dich einfach unter kontakt-junepa@riseup.de, dann können wir alles Weitere besprechen.

Mehr Infos findest Du auf unserer Website unter der Kategorie “Was kommt?” und auch auf unserer Facebookseite.
Wir freuen uns über jede und jeden, die_der Lust hat mitzumachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.