Büchel, 29. Mai: Abschlussblockade!

büchelxUnsere Freund_innen von buechel65 rufen für den 29. Mai zur Abschlussblockade des Projekts auf! Hier findet ihr die Einladung:

Ihr wisst es schon:

Seit dem 26. März finden im Rahmen von büchel65 auf den Zufahrten zum Fliegerhorst in Büchel (Südeifel) gewaltfreie Sitzblockaden statt. Bisher fanden 14 Blockaden mit mehr als 200 Aktivist_innen statt. Hier gibt es aktuelle Fotos und eine kleine Auswahl der Presseresonanz. Zahlreiche weitere Aktionen sind geplant, und es ist noch Raum für mehr Gruppen, sich zu beteiligen. Bei Fragen bitte Kontakt aufnehmen, per Mail oder Telefon: 05841 96 12 70Was Ihr noch nicht wisst:

Zum Abschluss ist etwas Besonderes geplant: Wir suchen 50 Aktivist_innen, die bereit sind, am 29. Mai in Gewahrsam zu gehen.

 

Wir wollen büchel65 mit einer eindrucksvollen Abschlussaktion beenden und laden alle,
die schon da gewesen sind, ein, wiederzukommen und vielleicht sogar Verstärkung mitzubringen.

Einzelheiten siehe unten oder auch hier zum PDF-Download.

Zusagen bitte mit Angabe der Postanschrift an

info.buechel65@buechel-atomwaffenfrei.de

oder Infotelefon: 05841/961270
büchel65 packt die Zahnbürste ein

büchel65 packt
die Zahnbürste
ein!

„Hast Du Deine Zahnbürste dabei? Du wirst sie noch gebrauchen.
Man sperrt heut viele Menschen ein, die gegen Unrecht sind.“

(aus: „Kennst Du die Story vom kleinen Johnny?“
Lied aus der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung)

Wir suchen 50 Aktivist_innen, die bereit sind,
am 29. Mai in Gewahrsam zu gehen.

Am Tag der Abschlussblockade der Kampagne büchel65 blockieren wir frühmorgens
immer wieder und beharrlich die Zufahrten zum Fliegerhorst. Wenn die Polizei uns
Platzverweise erteilt, ignorieren wir diese und setzen uns wieder hin und widersetzen
uns und setzen uns wieder und setzen uns … bis wir in Gewahrsam genommen werden.

Unser Gepäck ist eine Zahnbürste. Wie der kleine Johnny zeigen wir, dass wir bereit
sind, aus Protest gegen bestehendes Unrecht ins Gefängnis zu gehen.

Auch wenn
büchel65 vorerst beendet ist, unser Widerstand geht weiter.
entschlossen – konsequent
wenn nötig bis in den Gerichtssaal und noch weiter…
Für den Abzug der letzten Atomwaffen
aus Deutschland!
Für die weltweite Ächtung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.