Berlin: Kreative Protestform

Die Gedanken sind frei wer kann sie erraten.
Jeder kennt dieses Lied. Wir haben uns die Frage gestellt, ob das der heutigen Situation entspricht. NSA ist ja eigentlich jedem/r ein Begriff, es scheinen sich jedoch nicht viele bedroht zu fühlen. Wir sehen das anders, denn alles was wir schreiben, veröffentlichen oder recherchieren wird gespeichert.
Viele denken sich nichts dabei oder sehen das als unwichtig an, weil man selbst nichts zu verbergen hat.


Aber ist es euch nicht auch schon mal passiert, ihr habt eine Email geschrieben, eine Suchanfrage gemacht und plötzlich erschien die passende Werbung dazu? Auch das erscheint auf den ersten Blick unwichtig, doch könnten z.B. Datenspeicherungen und Videoüber-wachung Folgen haben. In Zukunft könnten sogar Kredite nicht genehmigt werden oder der Versicherungsbeitrag wird nach bestimmten Informationen berechnet.

Wir wollten dem einen kreativen Protest entgegenstellen, um Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken. Das Lied die Gedanken sind frei haben wir umgedichtet und gemeinsam in der U-Bahn gesungen. Den Liedtext haben wir ausgedruckt und auf die Rückseite einen kleinen Infotext geschrieben.

Hier zum ausdrucken und mitmachen, auch zum selber machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.